über kleinaberfein.sg (kaf)

kaf ist eine kulturinitiative des st.galler autors, kulturjournalisten und -vermittlers richard butz (siehe auch rubrik „über richard butz“) und eines kleinen teams.

 

kaf bietet kultur im kleinen rahmen an, meist akustisch, in gediegener atmosphäre, ohne firlefanz, mit kleinem barbetrieb und möglichkeit zum gespräch.

 

kaf programmiert aussergewöhnliche musik (jazz, avantgarde, weltmusik, grenzbereiche), meist in kleinformationen (solo, duo oder trio), aus der region, der übrigen schweiz und dem ausland.

 

kaf präsentiert auch literatur, in der regel verbunden mit musik.

 

kaf findet 8 bis 10 mal im jahr in der regel am sonntag statt. der konzertort befindet sich im centrum dkms (musiksaal), diözesane kirchenmusikschule st.gallen, auf dem damm 17 / gallusplatz (eingang neben drogerie).

 

kaf muss mit einem kleinen budget auskommen und macht darum vor allem werbung per e-mail sowie mit einem halbjahres-flyer. darum bitten wir bei interesse am programm um die e-mail-adresse. kaf garantiert, dass diese adresse nicht weiter gegeben wird, mit einer ausnahme: die konzertwerbung läuft über gambrinus jazz plus st.gallen. e-mail-adresse für programm-information: kleinaberfein@bluewin.ch

 

kaf bietet billet-reservation an –  unter: kontakt@kleinaberfein.sg / am konzerttag auch unter: 079 / 861 26 59 (bitte keine sms!)

 

kaf-unterstützung: kanton st.gallen, stadt st.gallen, arnold billwiller stiftung st.gallen, migros kulturprozent, kulturförderung appenzell ausserrhoden, kulturförderung appenzell innerrhoden, privatpersonen, amiata weine (st.gallen), und freiwillige helferInnen / werbe-zusammenarbeit: gambrinus jazz plus, st.gallen / newsletter-service: wirkstatt müller gmbh, st.gallen /website-betreuung: julian sonderegger, st.gallen / gestaltung und druck: cpl st. gallen

förderverein kleinaberfein st.gallen: im mai 2017 haben kleinaberfein-interessierte einen förderverein gegründet, der diese veranstaltungsreihe unterstützen soll. mehr darüber – siehe rubrik „förderverein“.

für fragen und auskünfte: 
kleinaberfein (kaf), richard butz, journalist br, postfach 22, 9004 st.gallen, 071 / 222 40 06, kleinaberfein@bluewin.ch

aktuell

kaf serviert mit „more fufu“ eine musikalische liebeserklärung an afrika

sonntag, 19. november, centrum dkms, 9000 st.gallen, 17 uhr

dominic egli plurism feat. feya faku (südafrika)

ganesh geymeyer (saxofon), fabien iannone (kontrabass), dominic egli (drums, perc.), feya faku (trompete, flügelhorn)

südafrika trifft auf jazz! das kollektiv plurism, angetrieben vom schlagzeuger und tönesammler dominic egli, vereint afrikanische folklore mit zeitgenössischem jazz. „fufu“ ist ein in westafrika beliebtes gericht und so ist auch diese musik zu verstehen – als eine musikalische liebeserklärung.
gemeinsam mit dem fabulösen westschweizer saxofonisten ganesh geymeier, dem virtuosen kontrabassisten fabien iannone und dem herausragenden, international auftretenden südafrikanischen trompeter feya faku entwickelt dominic egli liedhafte melodien und treibende grooves.

pressestimme:
jazzkolumnnist peter rüedi schreibt über die zweite cd des kollektivs „fufu tryout“:
„eglis plurism hüten sich mit viel takt, afrikanische folklore zu imitieren oder ihren jazz mit oberflächlichen afro-klischees pseudo-authentisch zu parfümieren (…), sie entwickeln ihre eigene ‚folklore imaginaire‘.“

dominic egli über feya faku:
„wenn er spielt, höre ich die südafrikanische jazzgeschichte, seine musikalischen ancestors. (…) ich höre in seinem spiel seine persönliche spiritualität, aber auch seine verletztheit durch die geschichte seines landes.“

vor kurzem erschienen: „more fufu“ (unit records)

 _______________________________________________

kaf-konzert-infos

konzertort: centrum dkms, diözesane kirchenmusikschule, auf dem damm 17 (gallusplatz / eingang neben drogerie), 9000 st.gallen

beginn: 17 uhr, türöffnung: 16.30 uhr

eintritt: chf 30 / 25 für studierende und schülerInnen / 15 mit kulturlegi

reservation: bis zum konzerttag, 11 uhr, unter: kontakt@kleinaberfein.sg /
am konzerttag von 13 bis 16.30 uhr unter: 079 861 26 59 (bitte keine sms!)

höfliche bitte: kaf-konzerte sind oft ausverkauft, darum danken wir, falls sie verhindert sind, für eine mitteilung!
lageplan: siehe rubrik  „lageplan

programm

19.11.: folklore imaginaire, eine respektvolle annäherung ohne anbiederung an “mother africa”:
dominic egli plurism with feya faku (südafrika) – more fufu
dominic egli, drums, ganesh geymeer, tenorsaxofon, fabien iannone, kontrabass, feya faku, trompete, flugelhorn

 

 

 

 

 

3.12.: 

10.30 uhr:

lesung mit musik

giorgos seferis“logbuch iii – zypern, wohin das orakel mich wies“ (waldgut 2011)

arnim haltertextemanuel bärtsch, piano (aus den zyklen „pensées“ & „lux et tenebrae“ /zugabe: giorgos seferis letztes gedicht „über aspalathen“ (aus: „letzte gedichte“ (waldgut, frauenfeld 2017)

 

 

 

 

 

17 uhr:

wolfszeit – vokal-kunst aus finnland:

suden aika

liisa matveinen, gesang, kantele, veera voimagesang, kantele, moraharpakatariina airasgesangkaroliina kantelinengesang

 

 

 

 

 

 

 

10.12.: solokonzert mit dem jungen südafrikanischen wunderpianisten
kyle shepherd

 

 

 

 

 

vorschau 1. hälfte 2018:

14.1. 10:30 – 12 uhr / 14 – ca. 19 uhr:

4. musiksonntagost: 

10.30 – 12 uhr: 6 musikfilme (vorgestellt und kommentiert von richard butz)

14 – ca. 19 uhr:  spiel trieb east, adelina filli solo, fabian m. mueller + augur ensemble

 

25.2.: marc perrenoud (piano), solo

 

 

29.4.: christoph erb (tenorsaxofon, bassklarinette), duo oder trio

 

27.5.: ralph alessi (trompete) quintett mit ravi coltrane (tenorsaxofon)

 

 

kaf-konzertinfos:

konzertort: centrum dkms, diözesane kirchenmusikschule, auf dem damm 17 / gallusplatz (eingang neben drogerie), 9000 st.gallen
ausnahme:, 26.10., 19 uhr: raum für literatur, hauptpost st.gallen
eintritt: chf 30.- / 25.- für schülerinnen und studierende / 15.- mit kulturlegi / ausnahmen 14.1. (musiksonntagost) & 27.5. (ralph alessi quintett)
beginn: jeweils 17 uhr (türöffnung 16.30 uhr)
ausnahmen: 26.10., 3.12. &  14.1.2018
reservation (bis konzerttag, 11 uhr): kontakt@kleinaberfein.sg /
am konzerttag telefonisch (ab 13 uhr bis 16.30 uhr) unter: 079 / 861 26 59 (bitte keine sms!) höfliche bitte: kaf-konzerte sind oft ausverkauft, darum danken wir, falls sie verhindert sind, für eine mitteilung.
für allgemeine korrespondenz, anfragen etc: kleinaberfein@bluewin.ch
email-infoversand-anmeldung: kontakt@kleinaberfein.sg
kontakt: richard butz, pf 22, 9004 st. gallen, 071/222 40 06,
e-mail-adressen: buewik@bluewin.ch / kleinaberfein@bluewin.ch / kontakt@kleinaberfein.sg

unterstützung

kaf wird unterstützt von: kanton st.gallen, stadt st.gallen, arnold billwiller stiftung st.gallen, migros kulturprozent, kulturförderung appenzell ausserrhoden, kanton appenzell innerrhoden, ortsbürgergemeinde st. gallen, privatpersonen, amiata weine st.gallen und freiwilligen helferinnen / werbe-zusammenarbeit: gambrinus jazz plus, st.gallen / website-betreuung: julian sonderegger, st.gallen / gestaltung & newsletter-service: wirkstatt müller, st.gallen

                  

 

förderverein

im mai 2017 haben einige freundinnen und freunde von kleinaberfein (kaf) einen förderverein gegründet. ziele des vereins sind:

  • die veranstaltungen von kaf für die nächsten jahre zu sichern,
  • mit den beiträgen die bisher persönlich getragenen defizite abzudecken,
  • und wenn möglich die gagen der auftretenden künstlerInnen zu erhöhen.

der jahresbeitrag beträgt fr. 50 / spenden sind ebenfalls willkommen.

postkonto: 61-657832-8, Förderverin kleinaberfein St.Gallen / IBAN CH21 0900 0000 6165 7832 8

weitere auskünfte und statuten: foerderverein@kleinaberfein.sg / Förderverein kleinaberfein, postfach 2022, 9001 st.gallen

kontakt & reservation

reservation (bis zum konzerttag 11.00 uhr):  kontakt@kleinaberfein.sg

am konzerttag (telefonisch ab 13.00 uhr  bis 16.30 uhr) unter: 079 / 861 26 59 (keine sms!)

für allgemeine korrespondenz, anfragen etc.: kleinaberfein@bluewin.ch

höfliche bitte: kaf-konzerte sind oft ausverkauft, darum danken wir, falls sie verhindert sind, für eine mitteilung.

Infos für MusikerInnen

für 2017 und 1. hälfte 2018 ist das programm und vollständig. kaf dankt für kenntnisnahme und bitte um keine weiteren angebote.

lageplan

Lageplan Saal der Musikschule

 

konzertort

centrum dkms
diözesane kirchenmusikschule
auf dem damm 17 / gallusplatz (eingang neben drogerie), 9000 st.gallen

archiv

konzerte 2015

 

sonntag, 25. januar: 1. musiksonntagost mit john cage „silence“ (rezitation: florian vetsch / musik: alfred karl zwicker, piano / werner meier (violine) & christian fitze (hackbrett) / robert notter (piano) & marco käppeli (drums) / saadet türköz (stimme) & nils wogram (posaune)

 

sonntag, 22. februar: bänz oester & the rainmakers: bänz oester (bass), ganesh geymeier (tenorsaxofon), afrika mhkize (piano), ananda sikade (drums)

bild 2 rainmakers

 

 

sonntag, 22. märz: barre phillips zum 80. geburtstag: barre phillips (kontrabass), urs leimgruber (saxofone), jacques demierre (piano)

bild 1

 

sonntag, 12. april: han bennink (drums), irène schweizer (piano)

kaf.12.4.aktuell-bild 1kaf.12.4.titelbild 2

 

sonntag, 26. april: light in babylon: michal elia kamal (israel / iran, gesang), metehan ciftci (türkei, santur), julien demarque (frankreich, gitarre)

bild konzert 4

 

sonntag, 30. august: afrika im gedicht mit al imfeld (auswahl / moderation), nathalie hubler (rezitation), sankoum und moussa cissokho (kora)

Al_Mainstream

 

sonntag, 20. september: jazz südafrika, australien, schweiz mccoy mrubata (südafrika, saxofon), adrian mears (australien, posaune), jean-paul brodbeck (schweiz, piano)

foto: peter hummel, st. gallen

foto: peter hummel, st. gallen

foto: peter hummel, st. gallen

foto: peter hummel, st. gallen

foto: peter hummel, st. gallen

foto: peter hummel, st. gallen

sonntag, 22. november:  vincent glanzmann (ch) + gerry hemingway (usa)

GetInline

 

sonntag, 6. dezember, 17: kallaton katalin horváth (gesang), laura ryhänen (gesang, kantele),mikko kuisma (geige, gesang) und james geier (gitarre, gesang)

kallaton

 

 

 

 

 

 

sonntag, 17. januar: 2. musiksonntagost, mit:

seiten & saiten (texte: erica engeler, christine fischer, monika slamanig, musik: brigitte meyer, cello)

kaf.bild1.erica engelerfoto_1

 

 

 

 

 

kafbild3.monikaslamanigkafbild4.brigittemeyer

 

 

 

 

 

michael neff (trompete), fabian müller (piano), dusan prusak (kontrabass)

Michael Neff Group feat. Marie Maloumit Meinrad Wetter, Coiffeur aus AppenzellMichael Neff Group feat. Marie Maloumit Meinrad Wetter, Coiffeur aus Appenzellkafbild6fabianm--ller

 

 

 

 

 

marc jenny & kontrabass

Marc Jenny Live arco

 

 

 

 

 

rosset meyer geiger (josquin rosset, piano, gabriel meyer, kontrabass, jan geiger, drums & perc.) feat. co streiff (saxofone)

103_in_coStreiff_solo_klkafbild9rossetmeyergeiger

 

 

 

 

 

 

Zum „2. Musiksonntagost“ von Andreas B. Müller, Präsident von gambrinus jazz plus, einem Rundbrief am 18.1.2016

Was Richard Butz und sein kleinaberfein-Team gestern beim 
2. musiksonntagost auf die Beine gestellt haben, ist für die Region ein Segen. Ja, dieses Pathos sei hier erlaubt, denn die elf aus der Ostschweiz stammenden Künstler und Künstlerinnen und die aus Zürich angereiste Gastmusikerin haben ohne grosses Aufheben, quasi klein aber fein, ein berührendes Gesamtwerk und damit eine Werkschau entstehen lassen, die seinesgleichen sucht. „Berührung ist das Sesam-öffne-dich“ rezitierte am Morgen Erica Engeler, und zu berühren haben alle auf ihre eigene Weise mühelos geschafft.

Dichte, intensive Momente verwandelten sich mit feurigen Befreiungsstössen zu luftigen und fröhlichen Phasen, um gleich wieder abzubrechen, abzustürzen ins kreative Chaos. Obwohl dies charakteristisch für den Soloauftritt von Marc Jenny war, zog sich diese Spannweite an Eindrücken und Emotionen durch den ganzen Tag. „Sein Krächzen markiert die Stille“ formulierte Christine Fischer so elegant, und in den sich ergänzenden Gegenschätzen entwickelte sich eine Ode an die Kraft des Augenblicks.

 

gambrinus jazzplus.website.r--ckmeldunggambrinus

 

 

 

 

 

Rosset Meyer Geiger feat. Co Streiff, der vierte von vier Höhepunkten bei der zweiten Ausgabe von „musiksonntagost“ von kleinaberfein.

Wunderbar die feinen und intensiven Kompositionen des Bassisten Dusan Prusak, packend die subtile Lebendigkeit und der Schalk des Schlagzeugers Jan Geiger, um hier unvollständig nur ein paar der Höhepunkte aufzuführen. Ja, Sie haben ein echtes Highlight verpasst, wenn Sie nicht dabei waren. Das gibt es manchmal im Leben. Aber es gibt ja zum Glück wieder andere Gelegenheiten; Richard Butz hat zumindest schon von einer nächsten Durchführung im nächsten Jahr gesprochen…

 

st. galler tagblatt vom 19.01.2016

 

sonntag, 14. februar: marco mezquida (barcelona) – piano solo

kaf.bild2

 

 

 

 

 

 

sonntag, 20. märz: assurd (italien) – canti e musiche tradizionali del sud italia

cristina vetrone (gesang, akkordeon), enza prestia (gesang, tammora, tamburello), lorella monti (gesang, tamburello, castagnette)

kafbild3

 

 

 

 

 

 

sonntag, 10. april: ndunduzo makhathini (südafrika): piano solo

nduduzo.makhathini.bild 2

 

 

 

 

 

 

dienstag, 10. mai: divine sitar, vidushi mita nag (sitar) / pt. subhen chatterjee (tabla)

kaf.bild.3kaf.bild.2

 

 

 

 

 

 

sonntag, 22. mai: beyond (wickihalder – guy – niggli): jürg wickihalder (tenorsaxofon, sopransaxofon), barry guy (kontrabass), lucas niggli (drums, percussion)

wicki-guy-niggli_20140418_1483977537

 

 

 

 

 

 

sonntag, 25. september, 17 uhr: gilad atzmon & the orient house

IMG_4380

 

 

 

 

 

 

sonntag, 30. oktober, samuel blaser trio (ch / frankreich / dänemark)

kaf.blasertrio.auftakt

 

 

 

 

 

 

sonntag, 27. november,

buchvernissgage fred kurer, musik: barry guy (kontrabass)

kaffred.1.

 

 

 

 

 

 

 

sonntag, 4. dezember: lucas niggli (drums), jan galega brönnimann (kontrabassklarinette, sopransaxofon), aly keita (balafon)

kaf.website.bildarchiv

 

 

 

 

 

 

konzerte 2017

sonntag, 15. januar 2017

3. musiksonntagost 

mit appenzeller jazzkapelle / duo emanuel „manolo“ riederer – sadio cissoshoko /  duo markus gsell – rudi mahall / appenzeller jazzkapelle

 

 

 

 

 

sonntag 5.2.:  suisse diagonales jazz:  sekhmet feat. hans koch (sara käser, cello; raphael loher, piano; vincent glanzmann, drums; hans koch, saxofone, bassklarinette etc.) / esche (laura schuler, violine; luzius schuler, piano & harmonium; lisa hoppe, kontrabass)

 

 

 

 

 

sonntag 19.2.:  aki takase (berlin / japan, piano) & david murray (usa, saxofone)

 

 

 

 

 

sonntag 12.3.:  volosi quintett (weltmusik aus polen)

 

 

 

 

 

 

sonntag 26.3.:  tango world jazz mit pablo ziegler (piano), quique sinesi (gitarre), gast: walter castro (bandoneon) 

 

 

 

 

 

 

 

sonntag 30.4.:  urs leimgruber (saxofone) – phil minton (uk, gesang) – roger turner (uk, drums)

 

 

 

 

 

21.5.: benefizkonzert für Life4Syria mit giovanni ceccarelli, (italien, paris), piano, clavietta & adelina filli, kontrabass

 

 

 

 

 

10.09.: trio interkontinental & „silk road suite“

 

 

 

 

 

26.10.: buchvernissage christine fischer „der zweifel, der jubel, das staunen“

 

 

 

 

 

29.10.: zusammen mit gambrinus jazz plus: 10 jahre claude diallo situation mit luques curtis, kontrabass & andy bauer, drums

 

 

 

 

 

über richard butz

kleinaberfein.sg | Richard Butz

foto: johannes schläpfer, eschlikon

geboren am 8. september 1943 in st.gallen, aufgewachsen und schulen in st.gallen.

berufsleben: 

buchhändlerlehre in st.gallen. als buchhändler 20 jahre in der schweiz, sierra leone (freetown) und london tätig.

1966 – wechsel in den  journalismus, mit schwerpunkt kultur. 21 jahre öffentlichkeitsarbeit für die aids-hilfe st.gallen-appenzell.  journalismusausbildner, lehrer für jazzgeschichte an der jazz-berufsschule st.gallen und erwachsenenbildner: kurse „schreiben praxisbezogen“, kreativ-schreibkurse, allgemeinbildungs-kurse und vorträge. radio-ausbildung und mitarbeit radio srf st.gallen.

kulturelle aktivitäten: 

1960-62: jazzclub st.gallen.1966 – 1967: erste kammer-kunstausstellungen in st.gallen. 1968 – 1974: buch- und kunstausstellungen in freetown, sierra leone. 1975-1995: organisation von zahlreichen jazzkonzerten und lesungen. mitorganisator von “jazz in st.gallen”. mitorganisator des “st.galler literatur-cafés”. 1986 – 2011: leiter von “musik in der klubschule” (rund 300 konzerte) und ab 1988 – 2008 leiter von “kultur im bahnhof” mit zusätzlich rund 90 kunst- und buchausstellungen sowie literaturveranstaltungen.

allein- und mitherausgeber von verschiedenen büchern von st.galler autorinnen. mitredaktion der st.galler literaturzeitschrift “noisma” und mitherausgeber der st.galler lyrikanthologie “bäuchlings auf grün”.

ausstellungen: “sassalbo” in poschiavo (1995), künstler carlo wieland (paris) in st.gallen (1994 und 2007), mitorganisator von “verlorene moderne in der ostschweiz” in st.peterzell sg (2004), ausstellung “von wagnissen” im regierungsgebäude in st.gallen (2008) mit begleitpublikation.

stadtführungen: 

mit schwerpunkt literatur (siehe rubrik kultuvermittlung).

 

reisen: 

westafrika, skandinavien (vor allem lappland), frankreich, finnland, england, usa, australien, italien mit sprachaufenthalten, mittel- und osteuropa (schwerpunkt rumänien), kaukasus, china, türkei und japan.

 

künstlerische tätigkeit: 

weiterbildung an der zhdk zürich.

preise: 

1989: anerkennungspreis stadt st.gallen.

2011: anerkennungspreis kanton st.gallen.

2014: werkpreis stadt st.gallen (für projekt „literaturführer stadt st.gallen“).

wichtigste publikationen: 

elfenbeinküste (mit fernand rausser, fotograf). vevey 1982.
leben in amerika (mit georg stärk, fotograf). vevey 1989.
mein st.gallen. st.gallen 1991.
st.gallen (mit christian heeb, fotograf). würzburg 1998.
mülenen. wittenbach 2001/2010.
von wagnissen. utopisten, visionäre, gottsucher, aussenseiter und pioniere zwischen walensee und bodensee im 20. jahrhundert. wittenbach 2008/2013.
zusammen mit esther bertschinger-joos: ernst frick zürich – ascona, monte verità. anarchist, künstler, forscher. zürich 2014.

frick

als herausgeber:
ivo ledergerber. besuch bei einem freund. gedichte. frauenfeld 2011.


als mitherausgeber:

schreibwerkstadt st.gallen – momentaufnahme lyrik. mit christian mägerle. st.gallen 1986.

feuer in neuchlen. widerstand gegen waffenplätze in der schweiz. mit hansueli trüb und peter weishaupt. zürich 1992.

christine fischer. von wind und wellen, haut und haar. mit christian mägerle. st.gallen 2004.

bäuchlings auf grün. lyrik aus dem kanton st.gallen im 20. jahrhundert. mit christian mägerle, adrian riklin, liv sonderegger und doris überschlag. st.gallen 2005.

ben ami 1897-2005. mit batja p. guggenheim. st.gallen 2005.

fred kurer. darüberschreiben – dröber schriibe. neuere und neuste gedichte in schriftdeutsch & uf sanggaller mundart. mit christian mägerle und rainer stöckle. st.gallen 2006.

diogo graf 1896-1966. maler und kunsterzieher. mit fred kurer. st.gallen 2007.

christian mägerle. was des wortes ist. ausgewählte gedichte, essay: stein im strom. mit ivo ledergerber und rainer stöckli. st.gallen 2011.

zahlreiche zeitungs- und zeitschriftenartikel (lnn, st.galler tagblatt,  woz u.a.). lektoratsarbeit und texte für cd-booklets. 12 jahre redaktion der zeitschrift „treffpunkt“ (für procap st.gallen). 21 jahre redaktion der zeitschrift “dialog” (für aids-hilfe st.gallen-appenzell). regelmässige mitarbeit beim st.galler kulturmagazin saiten.

 

adressen: 

richard butz, journalist br
büro und atelier: rotachstr. 12, 9000 st.gallen. für briefe etc.: postfach 22, 9004 st.gallen. telefon 071/222 40 06. privat: 071/220 89 75 (abends und sa/so). e-mail: buewik@bluewin.chkleinaberfein@bluewin.ch

 

aktueller stand: januar 2015 

kulturvermittlung richard butz

kulturvermittlung 2. hälfte 2017

mittwoch, 8. november, 19.30 uhr
buchhandlung comedia, st.gallen
richard butz im gespräch mit iris blum, autorin von „mächtig geheim. einblicke in die psychosophische gesellschaft 1945-2009“ (limmatverlag, zürich 2016)
die geschichte der psychosophischen gesellschaft und die geschehnisse rund um sie, beides eng mit zürich und vor allem mit dem appenzellischen dorf stein und dem haus rose verbunden.

donnerstag, 9. november, 19 uhr
parterre 33, plattform für passionen,
rorschacher strasse 33, 9000 st.gallen (www.parterre33.ch)
richard butz – listen! Nr.9
„100 jahre jazz – eine ambitionierte hörreise

dienstag, 21. november, 19.30 uhr
buchhandlung comedia, st.gallen
buchvernissage isuf sherifi – „die weisse filzkappe“
gedichte. waldgut lektor poesie nr. 45. waldgut verlag, frauenfeld 2017. mit musik, eintritt frei
moderation: richard butz. mitveranstaltet von fred kurer, ivo ledergerber und beat brechbühl (waldgut verlag)

 

 

vorschau 2018:

sonntag, 25. märz, 10.30-12 uhr:

10. st.galler literaturtage wortlaut

literarische stadtführung mit richard butz & nathalie hubler

 

stadtführungen:
worte in der stadt (literatur und orte in der stadt st.gallen – 2 programme) / beizen und literatur in st.gallen / mülenschlucht / ein anderes st.gallen

details und bedingungen auf anfrage!

 

kontakt / mehr infos: richard butz, rotachstrasse 5, pf 22, 9004 st.gallen, 071/ 222 40 06, buewik@bluewin.ch